Bei der Haltung von Wachteln ist neben der geeigneten Unterbringung auch das Futter der Tiere sehr wichtig.

Wachteln sind vorwiegend Körner- und Insektenfresser. Da man ihnen dieses Futter in Gefangenschaft schlecht bieten kann, muss man mit hochwertigem Futter diese Defizite ausgleichen. Auch Wachteln, die in Volieren das herabfallende Futter fressen, sollte man zufüttern.

Hinzu kommt, dass die Wachtel im Vergleich zum Huhn ein sehr viel unruhigeres Verhalten und einen intensiveren Stoffwechsel aufweist. Das schnelle Wachstum und die im Verhältnis zum Gewicht hohe Legeleistung, erfordern auch eine höhere Nährstoffkonzentration im Futter. Wir verwenden darum als Grundfutter eine Fertigmischung der Firma KUNZ KUNATH FORS AG. Zusätzlich gibt es Salat, Gras oder geriebene Karotten. Mehlwürmer, Ameisen und weitere Insekten können eine besondere Delikatesse bilden, sollten aber nur sparsam gefüttert werden.

Das Trinkwasser sollte immer frisch sein und an einem schattigen Platz stehen.

legewachtelfutter

zusatzfutter

mineralgrittmischung

Zum Seitenanfang